Drogen und SuchtSuchtberichte
Drogen und SuchtSuchtgeschichten
Alkoholikerinimmer betrunkenMeine Suchtgeschichte
Alkoholikerinimmer betrunkenAkoholikerin berichtet
betrunkenimmer betrunkenImmer betrunken
SexsuchtSexsuchtigSexsüchtig
TramalTramalTramalsucht
Co-SuchtCo-SuchtKindheitserfahrungen
Co-SuchtCo-SuchtCo-Sucht (Ex-Mann)
Co-SuchtCo-AbhangigkeitCo-Abhängigkeit
SexsuchtDrogenlaufbahntypische Drogenlaufbahn
Sucht Rueckfall GefahrCo-AbhängigkeitCo-Abhängigkeit
Endlich freiDrogenfrei endlichEndlich frei
Sucht Rueckfall GefahrPillenPillen, Trips, Pep
Sucht Rueckfall GefahrPillenBummBumm
Sucht Rueckfall GefahrSucht Ruckfall GefahrRückfall Gefahr
DrogenkarriereDrogenkarriere meines VatersDrogenkarriere
DrogensuchtDrogensuchtDrogensucht überwunden
DrogenSVV-selbstverletzendes VerhaltenSVV-selbst verletzen
DrogenCo-AbhangigCo-Abhängigkeit
DrogenSuchtVoll drauf
DrogenSuchtPolytoxikomane
DrogenSuchtHerzstillstand
DrogensuchtSuchtDrogensucht
DrogensuchtSuchtDrogensucht
Co-AbhängigkeitCo-AbhängigkeitCo-Abhängigkeit
SuchtpragungSuchtpragungSuchtprägung
AlkoholproblemAlkoholproblemAlkoholproblem
TablettensuchtTablettensuchtMedikamente
Co-SuchtCo-SuchtSexsucht
PolytoxPolytoxPolytox
DealerBeziehungDealer
Co-AbhaengigCo-AbhaengigCo-Abhängig
AlkoholAlokoholAlkoholiker
AlkoholAlokoholAlkohol-Schule
BulimieBulimieBulimie
BenzodiazepineBenzodiazepineBenzodiazepine
BorderlineBorderlineBorderline
Sucht, Drogen, InfoCo-SuchtValium
Sucht, Drogen, InfoCo-SuchtDrogen
Sucht, Drogen, InfoCo-SuchtKiffen XTC Speed
Sucht, Drogen, InfoCo-SuchtAlkoholiker
Sucht, Drogen, InfoCo-SuchtAmphetamine Kaufsucht
Co-AbhängigkeitCo-SuchtCo-Abhängigkeit
Amphetamine, KaufsuchtSuchtberichtCo-Abhängigkeit
Sucht, Drogen, InfoBenzo SuchtBenzoabhängigkeit
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtBorderline Polytox
Sucht, Drogen, InfoHeroinsuchtHeroinentzug
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtAlkoholikerin
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtMedikamentensucht
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtCo-Sucht
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtAlkoholikerin
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtAngst Medikamente
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtDrogen
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtDiazepam
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtSpeed Koks kiffen
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtDrogen Polytox
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtCannabis und XTC
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtHeroin
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtTherapie Bauernhof
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtAmphetamine Marihuana
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtHeroin-Entzug
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtDrogen kiffen
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtDrogen mit 16
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtDrogen
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtEinstiegsdroge Marihuana
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtDrogen
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtBenzodiazepine
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtDrogenopfer
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtDrogen
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtPolytox
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtKleine Geschichte
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtRauchen Nichtrauchen
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtAlkoholiker
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtCo-Abhängig
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtCo-Abhängig II
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtPolytox
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtHeroin
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtDrogen Polytox
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtAlkoholiker
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtPolytox
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtSVV-Essstörung
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtSpielsucht
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtRückfall
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtAmphetamin-Mißbrauch
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtSpielsucht
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtBenzosucht
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtAlkoholiker
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtBenzodiazepine
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtBulimie
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtHaschisch
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtAlkoholiker
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtHeroin
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtSpeed
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtPolytox
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtGangleben
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtSexsucht
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtTrocken
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtFreiheit
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtPolytox
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtAlkoholismus
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtKiffen
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtHeroinabhängig
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtAspekte Abhängigkeit
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtAlkoholikerin
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtAlkoholiker
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtMedikamente
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtPolytox
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtDrogen
Sucht, Drogen, InfoDrogen und SuchtHeroinabhängigkeit
Drogen und Sucht Therapieverläufe

Die Suchtbeauftragte der BundesregierungLob von der Bundesregierung
Die Suchtbeauftragte der Bundesregierung hat Sonderglocke ein Lob für vorbildliches Engagement im Suchtbereich ausgesprochen. Der Orginalbrief als PDF: Suchtbeauftragte der Bundesregierung
Die Suchtbeauftragte der BundesregierungHerz für Strassenhunde
Welpe
Unterstützung in LebensfragenAufruf "Die Zeit" Unterstützung in LebensfragenSUCHT und EGOISMUS
Der Egoismus ist ein Teil der Sucht. Bei der Betrachtung dieses Suchtverhaltens lernen wir viel über die Sucht selbst... Der Egoismus bei Süchtigen
Unterstützung in LebensfragenDie Sprache der Sucht
Süchtige kommunizieren anders. Die hohe Kunst einen suchtkranken Menschen zu verstehen, besteht darin, sein Verhalten zu durchleuchten. Die Kommunikation bei Süchtigen
Unterstützung in LebensfragenMentalcoaching
Das neuro-dynamische CLEAN AND FREE, von Hans R. Hoffmann, ermöglicht allen Süchtigen sich schnell und ohne Medikamente von Sucht oder Abhängigkeit zu befreien... weiter
Unterstützung in LebensfragenARD - Neuneinhalb
Das Kindernachrichtenmagazin Neuneinhalb (ARD) sucht Mitwirkende zum Thema "Computerspielsucht"... weiter
Auswandern und AbenteuerZDF - Dr. Feld hilft
Zur Zeit realisieren wir für das ZDF das neue Sendeformat „Dr. Feld hilft". Hierbei suchen wir Menschen...weiter
Unterstützung in LebensfragenWir suchen unseren Sohn
Wir suchen unseren Sohn, der sich in der Szene PUNKT nennt. Er ist groß und schlank und hat  und eine schlaksige Figur... Wir suchen "Punkt"

von "Striezi"

Sucht?! Nur ein Profi sollte sich dazu äussern dürfen. Psychologen, Doktoren und Experten sind meist nur Theoretiker. Die Lösung für Dein Suchtproblem mußt Du schon selbst suchen. Ich versuche Dir mit meiner Geschichte einen möglichen Weg aufzuzeigen.

Der Verlauf einer Säuferkarriere soll hier nicht langweilen sondern nur die Aussage, "kein richtiger Alkoholiker", oder eben doch, ermöglichen. Wann es begann weiß ich nicht mehr. War es der erste große Schluck Schnaps als Kleinkind, aus Versehen in einer Sprudelflasche deponiert? Waren es die ersten Martinis als Jugendlicher mit etwa 15 Jahren? Die ersten Räusche als Azubi mit etwa 17 Jahren? Alles Quatsch. Der Alkoholismus steckt nicht in einer Flasche, sondern in Dir. Die Erklärung kommt später.

Meine Räusche konnten sich jedenfalls unter Gleichgesinnten sehen lassen. 1 Kiste Bier morgens holen während ich mein Mädel zur Arbeit fuhr. Wenn ich sie abholte von der Arbeit dann eine weitere Kiste holen. Davon brauchte ich aber nur noch ein, zwei Fläschchen. Inkontinent wie ein alter Mann. Waschen oder Zähne putzen? Wozu? Im Stadtpark mal auf der Parkbank pennen, das ist doch richtig scharf. Notarzt und Notaufnahme kenn ich auch schon mehrfach und das Gerede von "sie sollten einen Entzug machen" auch. Wenn Geld, dann von einer Kneipe in die nächste. Irgendwann weiß ich nicht mehr wo habe ich denn schon anschreiben lassen.

Die lieben Verwandten sind alle am meckern. Du säufst zu viel. Komisch. Wenn sie mich zum Arbeiten brauchen, gibt es Bier so viel ich will. Halte Dir Deinen Alkoholiker immer schön feucht, damit er funktioniert. Bei Familienfesten bin ich dann schon eher peinlich.

Dann wird es irgendwann mit der Arbeit eng. Diese blöden Meister verstehen einfach nicht, daß mein Level um 9:00 Uhr nachgefüllt werden muß. Also kommt die Arbeitslosigkeit.

Alles Sch.... . Als Profi weiß man eben, daß der Brand am Morgen am besten mit einem Bier bekämpft wird. Da sind dann auch gleich diese gräßlichen Kopfschmerzen weg. Denn ersten Schluck gleich in hohem Bogen wieder ausgespuckt und den Rest Abendessen, aber der zweite Schluck kommt innerhalb weniger Sekunden. Sobald das würgen aufhört.

In einem leicht angesäuselten Zustand zertrümmere ich eine Glastür und verletze mich sehr schwer. Mit Mühe bringen mich die Ärzte durch. Jetzt muß er es begreifen. Die liebe Verwandtschaft. Du bist nun auf Lebzeit behindert. Du wirst nie mehr Akkordeon spielen. Dein Beruf als Werkzeugmacher kannst Du vergessen. Ich werde es den Pennern schon zeigen. Ich sauf weiter, auch in den Krankenhäusern. Da trifft man richtig gute Kumpels. Jeder hat immer etwas Geld. Jeder hat ne Macke. Bewerbungen laufen wirklich nicht mehr, aber ich bin 18 Monate krank geschrieben, vielleicht läuft das ja später.

Noch nicht einmal das hat geholfen. Jetzt ein abgesoffener Krüppel.

Irgendwann habe ich dann auf Druck von Ärzten , Verwandten und meiner Freundin in eine Therapie eingewilligt. Vielleicht aber auch hier einfach ein lichter Moment, eine Zeit des Erkennens.

Da endlich. Meine langjährige Freundin wird schwanger. Das vereinfacht die Sache mit dem "trocken" bleiben. Heiraten, ein zweites Kind. Das klappte dann auch einige Monate, Jahre recht gut. Zwischendurch immer wieder mal Ausrutscher. Wenn meine Partnerin mal wieder etwas neues anfing, Tupper, Herbalife, Yves Roche, Zeugen Jehovas, Kapitalvertrieb, anderen Quatsch im Bereich Religion oder MLM. Nur mal ein Bier geht nur ein Tag. Am nächsten Tag kommt dann der große Durst. Aber dieses Quartalssaufen dauert nie lange, ich krieg immer wieder die Kurve. Irgendwann so mit Anfang 40 gibt's dann Herzprobleme. Es gibt noch viel mehr zu erzählen, aber es soll ja eine Hilfe werden.

Die Frage-Stellung nach dem warum? Warum bin ich Säufer? Es ist ganz einfach gesagt. Ich konnte nicht nein sagen. Zu allem nicht nein sagen. Die Nachbarn die Hilfe brauchten, die Kollegen die Geld benötigten, (dabei lieh sich meine Partnerin selbst immer aus und kaufte auf Pump), die Sorgen der Freunde, die Wünsche der Kinder. Fast nie hab ich "nein" gesagt. Es folgt die Trennung von der Partnerin, der Abschied vom Büro-Job. Ich ging mit meiner Behinderung und der kaputten Pumpe wieder in den Service-Aussendienst. Da fühle ich mich glücklich. Das war ein Schritt. Nein gesagt zu dem Nimbus des Betriebsleiters, ja zu einem Job der glücklich macht. Nein zu einer Partnerin mit deren Lebensstil ich nicht mehr klar kam. Ja zum Trennungsschmerz von den Kindern ,vom Hund ,von der gewohnten Umgebung. Zum erstenmal gekämpft beim Anwalt und nein gesagt zu mehr Geld. Und das alles ohne Alk und ohne Sehnsucht nach Alk.

Wenn Ihr den Entzug durch habt, begegnet man Euch mit Mißtrauen wegen heimlich saufen. Je näher verwandt desto schlimmer. Das gehört dazu. Mit den Jahren der Trockenheit werdet ihr feststellen es gibt immer weniger Menschen um Euch herum mit denen ihr zu tun haben wollt. Ihr entscheidet. Ihr sagt nein.

Geht einfach mal auf ein Familienfest, nur zum Essen eingeladen. Gibt es da einen Haushalt in dem kein Alk auf den Tisch kommt? Ihr werdet diesen Umstand einige Zeit tolerieren. Irgendwann sagt ihr nein und es gibt bei Euch im Haus nix mehr zu saufen.. Klasse. Jetzt kommen immer weniger Verwandte und Freunde, auch zu großen Festen. Ihr habt nein gesagt zu falscher Rücksichtnahme. Hurra, jetzt klappts. Ja ein trockener Alki ist schlecht zu händeln, mit dem will von den alten (Freunden, Verwandten, Kollegen) keiner was zu tun haben.

Es ist das nein sagen lernen und dürfen. Die Bereitschaft auch mal Streit zu bekommen, weil ich nicht will. Nicht helfen, nicht arbeiten, nicht lieben, nicht lieb sein. Dieser ganze Mist begann in der Kindheit und Ihr müßt ihn beenden.

Es ist das "NEIN" sagen Freunde. Nein zu seinen Gewohnheiten und nein zu den Gewohnheiten anderer.

Kleiner Trost. Es geht zwar einige Jahre, aber ich verspreche Euch es gibt keine Träume mehr über Alk und Ihr habt kein Verlangen und auch kein Geschmack mehr am Wein oder Bier. Ihr werdet Euere Umgebung als Süchtige wahrnehmen - jeder nach seiner Fasson. Jeder ist auf der Flucht. Merkt ihr die Wortverwandschaft Flucht - Sucht?

Ich wünsche Euch ein bewußtes Leben.


[Striezi: vielen Dank. Wir würden auch den Rest der Geschichte gerne veröffentlichen, wenn Du es wünscht! Ganz besonders gefiel uns die Schlussbemerkung "Jeder ist auf der Flucht": 90% der Bevölkerung sind laut offiziellen Angaben in irgendeiner Form von Sucht betroffen. Du sagst nun -Ja, zum Leben- und das ist wunderbar. Weiter alles Gute. Anton-Team Sonderglocke]

 

Weitere Autorinnen und Autoren gesucht.

Schreibt uns Eure persönliche Geschiche. Ihr bleibt anonym. Helft mit! Die Gesellschaft braucht Euer Feedback. Ihr seid die Experten!

User, Exuser, Süchtige, Drogenabhängige, Alkoholiker, Spielsüchtige, Leute mit Essstörungen, Medikamentenabhängige, Süchtige und Abhängige dieser Welt: beteiligt Euch an diesem Forum.

Hier gibt es weitere Informationen

Sponsor/Werbung

Wie weit gehen Sie für Ihre neue Liebe?
Weiter

 

SchuldenSchulden Probleme
Das Verbraucher Insolvenz-Verfahren hilft von den Schulden wegzukommen. Informiere Dich, denn es ist gar nicht so schwer: Information zum Insolvenzverfahren
SuchtberichteSexsucht
Ich ich bin weiblich, Ende 40 und sexsüchtig geworden. In der Zeit ist auch das erste mal ein ganz starkes Verlangen aufgetaucht... Sexsüchtig
SuchtverhaltenKLARTEXT
NEUE RUBRIK: wie verhalten sich Süchtige und Co-Anhängige. Ein Blick in die Praxis, bar wissenschaftlicher Grundlagen, aber mitunter aufschlussreicher als die Beschäftigung mit theoretischen Grundlagen, also im Klartext weiter
Weiterbildung im Suchtbereich, SuchtfragenWeiterbildung
Schulabschlüsse, Allgemeinbildung, Fremdsprachen, kaufmännische Berufe und, EDV Lehrgänge, Techniker und Meister. Weiterbildung


 

Alle Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber

Impressum | Kontakt | Datenschutz
Sozialpädagogen/innen gesucht
| Übersetzer/innen gesucht | Lektoren/innen gesucht | Suchtberater/in gesucht