Verbraucher-
Insolvenzverfahren

Die Suchtbeauftragte der BundesregierungLob von der Bundesregierung
Die Suchtbeauftragte der Bundesregierung hat Sonderglocke ein Lob für vorbildliches Engagement im Suchtbereich ausgesprochen. Der Orginalbrief als PDF: Suchtbeauftragte der Bundesregierung
Die Suchtbeauftragte der BundesregierungHerz für Strassenhunde
Welpe
Unterstützung in LebensfragenAufruf "Die Zeit" Unterstützung in LebensfragenSUCHT und EGOISMUS
Der Egoismus ist ein Teil der Sucht. Bei der Betrachtung dieses Suchtverhaltens lernen wir viel über die Sucht selbst... Der Egoismus bei Süchtigen
Unterstützung in LebensfragenDie Sprache der Sucht
Süchtige kommunizieren anders. Die hohe Kunst einen suchtkranken Menschen zu verstehen, besteht darin, sein Verhalten zu durchleuchten. Die Kommunikation bei Süchtigen
Unterstützung in LebensfragenMentalcoaching
Das neuro-dynamische CLEAN AND FREE, von Hans R. Hoffmann, ermöglicht allen Süchtigen sich schnell und ohne Medikamente von Sucht oder Abhängigkeit zu befreien... weiter
Unterstützung in LebensfragenARD - Neuneinhalb
Das Kindernachrichtenmagazin Neuneinhalb (ARD) sucht Mitwirkende zum Thema "Computerspielsucht"... weiter
Auswandern und AbenteuerZDF - Dr. Feld hilft
Zur Zeit realisieren wir für das ZDF das neue Sendeformat „Dr. Feld hilft". Hierbei suchen wir Menschen...weiter
Unterstützung in LebensfragenWir suchen unseren Sohn
Wir suchen unseren Sohn, der sich in der Szene PUNKT nennt. Er ist groß und schlank und hat  und eine schlaksige Figur... Wir suchen "Punkt"

2. Für wen ist Verbraucherinsolvenzverfahren interessant?

Schauen wir uns nun mal an, ab wann sich das Verbraucher-Insolvenzverfahren lohnt. Werfen wir einen Blick auf die Kosten, unser Vermögen und das vorraussetzliche Einkommen.

Verfahrenskosten

Je nach der Anzahl der Gläubiger ca. 1400 bis 2600 €. Dieser Betrag kann Dir während des gesamten Insolvenzverfahrens für 6 Jahre gestundet werden. Anschließend vereinbarst Du mit dem Gericht eine Ratenzahlung, maximal über vier Jahre. Bei geringem Einkommen werden die Gerichtskosten auch ganz erlassen. Alles in allem ein sehr faires Angebot vom Staat - können wir nur dankbar sein.

Vermögen

Dieses wird der Insolvenzverwalter uns wegnehmen und verwerten. AUA.Beispielsweise Lebensversicherungen oder das Auto, wenn es nicht für den Lebenserwerb erforderlich ist, was bei vielen von uns jedoch der Fall ist. Diesen "Verlust" müssen wir in unsere Rechnung einbeziehen, wenn wir eruieren ob sich das Verbraucherinsolvenzverfahren für uns lohnt, wobei wir hier nicht vergessen sollten, das es sich hier nicht um ein Geschäft handelt, sondern um eine Schuld, die wir zurückzahlen sollten.

Einkommen

Schließlich müssen wir unser Einkommen berücksichtigen. Für die nächsten 6 Jahre erhalten wir davon nur den pfändbaren Teil. Sie betragen ohne Unterhaltspflicht 990 € des Nettoeinkommens, bei einer Unterhaltspflicht 1.360 €, bei zwei Unterhaltspflichten 1.560 €, usw. (Keine Gewähr) Anstatt groß rumzurechnen: macht einfach einen Termin bei der Schuldnerberatung und die kümmern sich um (so gut wie) alles.

Gerichtskosten

Schon allein die Gerichtskosten für das Verbraucherinsolvenzverfahren betragen circa 2.200 €. Diese werden zwar gestundet, aber nach 6 Jahren müssen wir diesen Betrag, wenn auch nur in kleinen Raten, zurückzahlen.

Weiter: 03. Das Verbraucherinsolvenzverfahren vorbereiten

Fragen und Antworten zum Verbraucher Insolvenzverfahren

Fragen zur Insolvenz01. Insolvenzverfahren - Was ist das?
02. Für wen ist Verbraucherinsolvenzverfahren interessant?
03. Verbraucherinsolvenzverfahren Vorbereitungen?
04. Post, Rechnungen, Mahnbescheide und Konsorten!
05. Zahlen oder nicht?
06. Und was ist mit dem Auto?
07. Wie wird das Insolvenzverfahren und die Beratung bezahlt?
08. Nun aber schön brav sein
09. Wann gibt es keine Schuldbefreiung?
10. Welche Tücken hat das Verbrauchereinsolvenzverfahren?
11. Wieviel Kröten bleiben zum Leben: Die Pfändungstabelle
12. Wenn die Insolvenz das Eigenheim gefährdet?

Tipps zum Verbraucher Insolvenzverfahren

01. Gute Vorbereitung
02. Soviel Geld ist Dir sicher
03. Rückfall während der Verbraucherinsolvenz
04. Hilfe bei Anwälten
05. Guthabenkonto eröffnen
06. Neue Schulden während der Verbraucherinsolvenz
07. Nicht seriöse Schuldnerberater
08. Kein Geld für die Verbraucherinsolvenz
09. Kreditvermittler

 

Stand: 01.05.2007
Alle Angaben ohne Gewähr | Dies ist keine Rechtsberatung
Bei Fragen können Sie sich an eine Schuldnerberatung wenden, siehe: Schuldnerberaterverzeichnis

SchuldenSchulden Probleme
Das Verbraucher Insolvenz-Verfahren hilft von den Schulden wegzukommen. Informiere Dich, denn es ist gar nicht so schwer: Information zum Insolvenzverfahren
SuchtberichteSexsucht
Ich ich bin weiblich, Ende 40 und sexsüchtig geworden. In der Zeit ist auch das erste mal ein ganz starkes Verlangen aufgetaucht... Sexsüchtig
SuchtverhaltenKLARTEXT
NEUE RUBRIK: wie verhalten sich Süchtige und Co-Anhängige. Ein Blick in die Praxis, bar wissenschaftlicher Grundlagen, aber mitunter aufschlussreicher als die Beschäftigung mit theoretischen Grundlagen, also im Klartext weiter
Weiterbildung im Suchtbereich, SuchtfragenWeiterbildung
Schulabschlüsse, Allgemeinbildung, Fremdsprachen, kaufmännische Berufe und, EDV Lehrgänge, Techniker und Meister. Weiterbildung


 

Alle Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber

Impressum | Kontakt | Datenschutz
Sozialpädagogen/innen gesucht
| Übersetzer/innen gesucht | Lektoren/innen gesucht | Suchtberater/in gesucht