wie können wir unserm Sohn helfen

Die Suchtbeauftragte der BundesregierungLob von der Bundesregierung
Die Suchtbeauftragte der Bundesregierung hat Sonderglocke ein Lob für vorbildliches Engagement im Suchtbereich ausgesprochen. Der Orginalbrief als PDF: Suchtbeauftragte der Bundesregierung
Die Suchtbeauftragte der BundesregierungHerz für Strassenhunde
Welpe
Unterstützung in LebensfragenAufruf "Die Zeit" Unterstützung in LebensfragenSUCHT und EGOISMUS
Der Egoismus ist ein Teil der Sucht. Bei der Betrachtung dieses Suchtverhaltens lernen wir viel über die Sucht selbst... Der Egoismus bei Süchtigen
Unterstützung in LebensfragenDie Sprache der Sucht
Süchtige kommunizieren anders. Die hohe Kunst einen suchtkranken Menschen zu verstehen, besteht darin, sein Verhalten zu durchleuchten. Die Kommunikation bei Süchtigen
Unterstützung in LebensfragenMentalcoaching
Das neuro-dynamische CLEAN AND FREE, von Hans R. Hoffmann, ermöglicht allen Süchtigen sich schnell und ohne Medikamente von Sucht oder Abhängigkeit zu befreien... weiter
Unterstützung in LebensfragenARD - Neuneinhalb
Das Kindernachrichtenmagazin Neuneinhalb (ARD) sucht Mitwirkende zum Thema "Computerspielsucht"... weiter
Auswandern und AbenteuerZDF - Dr. Feld hilft
Zur Zeit realisieren wir für das ZDF das neue Sendeformat „Dr. Feld hilft". Hierbei suchen wir Menschen...weiter
Unterstützung in LebensfragenWir suchen unseren Sohn
Wir suchen unseren Sohn, der sich in der Szene PUNKT nennt. Er ist groß und schlank und hat  und eine schlaksige Figur... Wir suchen "Punkt"

Suchtfragen | Frage stellen |

Wie können wir unserem Sohn helfen

von Katja

Weiß gar nicht, wo ich anfangen soll.

Der Sohn meines Mannes ist 20 Jahre und lebte bis vor etwa einem halben Jahr bei seiner Mutter. Eigentlich wäre er im Sommer fertig mit seiner Lehre als Maler. Allerdings hat er nun seine 3. Abmahnung, wegen Bummelei, und er wird wohl jetzt keine Chance mehr bekommen.

Wir wissen, dass er Drogen nimmt. Nicht was, aber er streitet es nicht ab. (wahrscheinlich nimmt er Tabletten oder raucht Hasch) K. (Name von der Redaktion geändert) hat bestimmt 8kg abgenommen und seine Augen sind leer. Er zuckt nur mit den Schultern, wenn man sich mit ihm unterhalten will. Wir wollen ihm unbedingt helfen, wissen aber nicht wie.

Er hat kein Geld, deswegen kaufen wir ihm Lebensmittel. Er hat noch Weihnachtsgeld bei uns. Sollen wir ihm das geben oder einteilen?

Haben ihm den Vorschlag gemacht, mit ihm zur Drogenberatung zu gehen, um uns nur mal zu erkundigen. Er sagt zwar, dass er mitkommt, aber wir wissen jetzt schon, dass er da nicht zum verabredeten Zeitpunkt erscheint.

Wie sollen wir uns jetzt verhalten, ohne ihn unter Druck zu setzen? Wir wissen, dass es nicht gut ist, da zu wohnen, wo er nun ist (seine mitbewohnerin ist auch so drauf wie er), aber nach Hause oder zu uns will er nicht. Bitte gebt uns einen Tipp, weil wir uns echt Sorgen machen und mit unserem Latain sind wir nun auch am Ende.

Antwort von Delia

Leider kenne ich keinen Abhängigen, der ohne jeden Druck von außen, also rein aus eigenem Antrieb, professionelle Hilfe in Anspruch genommen hat.

Wenn der Verlust des Arbeitsplatzes nicht ausreicht, wird Kevin eben noch andere Konsequenzen erleben müssen.

Zunächst mal hat er aber immerhin zugestimmt, zur Beratungsstelle zu kommen.

Dann nehmen Sie ihn doch erst einmal beim Wort!

Kommt er nicht, sollten Sie ihm zu verstehen geben, dass Sie unter diesen Umständen nicht mehr bereit und in der Lage sind, ihm zu helfen. Das müssen Sie dann aber auch konsequent durchziehen.
Und machen Sie sich über das Weihnachtsgeld keine Gedanken. Geben Sie es ihm doch einfach. Wenn er es für Drogen ausgibt, dann hat er es eben bald nicht mehr.

Sucht Fragen

SchuldenSchulden Probleme
Das Verbraucher Insolvenz-Verfahren hilft von den Schulden wegzukommen. Informiere Dich, denn es ist gar nicht so schwer: Information zum Insolvenzverfahren
SuchtberichteSexsucht
Ich ich bin weiblich, Ende 40 und sexsüchtig geworden. In der Zeit ist auch das erste mal ein ganz starkes Verlangen aufgetaucht... Sexsüchtig
SuchtverhaltenKLARTEXT
NEUE RUBRIK: wie verhalten sich Süchtige und Co-Anhängige. Ein Blick in die Praxis, bar wissenschaftlicher Grundlagen, aber mitunter aufschlussreicher als die Beschäftigung mit theoretischen Grundlagen, also im Klartext weiter
Weiterbildung im Suchtbereich, SuchtfragenWeiterbildung
Schulabschlüsse, Allgemeinbildung, Fremdsprachen, kaufmännische Berufe und, EDV Lehrgänge, Techniker und Meister. Weiterbildung


 

Alle Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber

Impressum | Kontakt | Datenschutz
Sozialpädagogen/innen gesucht
| Übersetzer/innen gesucht | Lektoren/innen gesucht | Suchtberater/in gesucht