Mißtrauen gegenüber einem trockenen Alkoholiker

Die Suchtbeauftragte der BundesregierungLob von der Bundesregierung
Die Suchtbeauftragte der Bundesregierung hat Sonderglocke ein Lob für vorbildliches Engagement im Suchtbereich ausgesprochen. Der Orginalbrief als PDF: Suchtbeauftragte der Bundesregierung
Die Suchtbeauftragte der BundesregierungHerz für Strassenhunde
Welpe
Unterstützung in LebensfragenAufruf "Die Zeit" Unterstützung in LebensfragenSUCHT und EGOISMUS
Der Egoismus ist ein Teil der Sucht. Bei der Betrachtung dieses Suchtverhaltens lernen wir viel über die Sucht selbst... Der Egoismus bei Süchtigen
Unterstützung in LebensfragenDie Sprache der Sucht
Süchtige kommunizieren anders. Die hohe Kunst einen suchtkranken Menschen zu verstehen, besteht darin, sein Verhalten zu durchleuchten. Die Kommunikation bei Süchtigen
Unterstützung in LebensfragenMentalcoaching
Das neuro-dynamische CLEAN AND FREE, von Hans R. Hoffmann, ermöglicht allen Süchtigen sich schnell und ohne Medikamente von Sucht oder Abhängigkeit zu befreien... weiter
Unterstützung in LebensfragenARD - Neuneinhalb
Das Kindernachrichtenmagazin Neuneinhalb (ARD) sucht Mitwirkende zum Thema "Computerspielsucht"... weiter
Auswandern und AbenteuerZDF - Dr. Feld hilft
Zur Zeit realisieren wir für das ZDF das neue Sendeformat „Dr. Feld hilft". Hierbei suchen wir Menschen...weiter
Unterstützung in LebensfragenWir suchen unseren Sohn
Wir suchen unseren Sohn, der sich in der Szene PUNKT nennt. Er ist groß und schlank und hat  und eine schlaksige Figur... Wir suchen "Punkt"

Suchtfragen | Frage stellen |

Mißtrauen gegenüber einem trockenen Alkoholiker

Mein Freund ist trockener Alkoholiker, vor einiger Zeit kam ich dahinter daß er aber stattdessen kifft. Nun hat er das mir zu liebe aufgegeben, seit ca. 8 Monaten kifft er nicht mehr. Sagt er, und ich glaube ihm das auch. Letzte Woche hat sich im Gespräch ergeben daß er vor unserer Zeit während der Singlephase bei Huren war und dies öfter.

Und nun bekomme ich langsam Angst und frage mich an wen ich da geraten bin und wo ich da hinein geraten bin. Einerseits glaube ich ihm daß er alles hinter sich gelassen hat und ein normalbürgerliches geordnetes Leben führen möchte, andererseits macht mir das Wissen um seine Vergangenheit Angst und eine kleine Stimme in mir fragt manchmal ängstlich: was ist wenn er Dich belügt?

Aus Süchten steigt man nicht so einfach aus, Suchtverlagerung fand statt, seine Persönlichkeitsstruktur: schnell davon laufen wollen, geringe Konfliktfähigkeit erleichtert das Leben nicht gerade. Aber ich liebe ihn...

Was würdet ihr mir raten? Ein offenes Gespräch mit ihm führen würde vermutlich zu dem Ergebnis kommen daß er sich trennen will weil er meint ich hätte nicht genügend Vertrauen zu ihm, daß ich Angst habe ist für ihn dann gleichbedeutend mit zu wenig Vertrauen und vermutlich ein Trennungsgrund. Und das will ich nicht, obwohl es das einfachste wäre. Aber dazu ist er mir zu wichtig und ich glaube ihm auch.

Wenn nur manchmal diese Angst nicht wäre. Kennt Ihr das? Wie geht Ihr damit um?

Antwort von Delia

Dein Mißtrauen kennen wir wie alle Betroffenen nur zu gut. Leider sorgt dieses "Lebenslänglich" an Argwohn und Zweifeln seitens der Angehörigen nicht selten irgendwann für Resignation und schließlich die sog. "sich selbst erfüllende Prophezeiung" - den Rückfall nämlich.

Das ist eine Zwickmühle, aus der z. B. Paare wie Ihr beiden nur durch Gespräche herauskommen können. Bei dir kommt nun noch hinzu, dass die "Altlasten" deines Partners dir erst so nach und nach bekannt werden. Wenn du nun aber das Gespräch meidest, hat sich dein Misstrauen bereits wie ein giftiger Pfeil in deine Seele gebohrt und man könnte sagen, dass es eigentlich für eure Beziehung bereits zu spät ist.

Denn du gehst bereits ganz selbstverständlich davon aus, deine Offenheit werde damit bestraft, dass dein Partner die Beziehung beendet. Hier mußt du dich selber fragen: Wo habt ihr beide noch eine Basis für eine Liebesbeziehung, wenn das offene Gespräch nicht mehr möglich ist? Versuche es mit Offenheit. Es gibt nichts Wichtigeres als das Gespräch in einer zwischenmenschlichen Beziehung.

Sucht Fragen

SchuldenSchulden Probleme
Das Verbraucher Insolvenz-Verfahren hilft von den Schulden wegzukommen. Informiere Dich, denn es ist gar nicht so schwer: Information zum Insolvenzverfahren
SuchtberichteSexsucht
Ich ich bin weiblich, Ende 40 und sexsüchtig geworden. In der Zeit ist auch das erste mal ein ganz starkes Verlangen aufgetaucht... Sexsüchtig
SuchtverhaltenKLARTEXT
NEUE RUBRIK: wie verhalten sich Süchtige und Co-Anhängige. Ein Blick in die Praxis, bar wissenschaftlicher Grundlagen, aber mitunter aufschlussreicher als die Beschäftigung mit theoretischen Grundlagen, also im Klartext weiter
Weiterbildung im Suchtbereich, SuchtfragenWeiterbildung
Schulabschlüsse, Allgemeinbildung, Fremdsprachen, kaufmännische Berufe und, EDV Lehrgänge, Techniker und Meister. Weiterbildung


 

Alle Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber

Impressum | Kontakt | Datenschutz
Sozialpädagogen/innen gesucht
| Übersetzer/innen gesucht | Lektoren/innen gesucht | Suchtberater/in gesucht