Halte Alkohol nicht mehr aus

Die Suchtbeauftragte der BundesregierungLob von der Bundesregierung
Die Suchtbeauftragte der Bundesregierung hat Sonderglocke ein Lob für vorbildliches Engagement im Suchtbereich ausgesprochen. Der Orginalbrief als PDF: Suchtbeauftragte der Bundesregierung
Die Suchtbeauftragte der BundesregierungHerz für Strassenhunde
Welpe
Unterstützung in LebensfragenAufruf "Die Zeit" Unterstützung in LebensfragenSUCHT und EGOISMUS
Der Egoismus ist ein Teil der Sucht. Bei der Betrachtung dieses Suchtverhaltens lernen wir viel über die Sucht selbst... Der Egoismus bei Süchtigen
Unterstützung in LebensfragenDie Sprache der Sucht
Süchtige kommunizieren anders. Die hohe Kunst einen suchtkranken Menschen zu verstehen, besteht darin, sein Verhalten zu durchleuchten. Die Kommunikation bei Süchtigen
Unterstützung in LebensfragenMentalcoaching
Das neuro-dynamische CLEAN AND FREE, von Hans R. Hoffmann, ermöglicht allen Süchtigen sich schnell und ohne Medikamente von Sucht oder Abhängigkeit zu befreien... weiter
Unterstützung in LebensfragenARD - Neuneinhalb
Das Kindernachrichtenmagazin Neuneinhalb (ARD) sucht Mitwirkende zum Thema "Computerspielsucht"... weiter
Auswandern und AbenteuerZDF - Dr. Feld hilft
Zur Zeit realisieren wir für das ZDF das neue Sendeformat „Dr. Feld hilft". Hierbei suchen wir Menschen...weiter
Unterstützung in LebensfragenWir suchen unseren Sohn
Wir suchen unseren Sohn, der sich in der Szene PUNKT nennt. Er ist groß und schlank und hat  und eine schlaksige Figur... Wir suchen "Punkt"

Suchtfragen | Frage stellen |

Frage: Halte Alkohol nicht mehr aus

von Klaus

Hallo ich bin 40 Jahre und trinke um die 10 Bier am Tag. Das halte ich nicht mehr aus. Habe an einigen Meetings von AA teilgenommen, hilft nicht wirklich.

War vor 2 Wochen bei P40 und hatte ein 1 stündiges Gespräch mit der Ärtzin. Diese empfahl mir, mich jeden Tag zu melden. Innerhalb einer Woche, werde ein Platz frei.

Habe dann 1 Woche nichts getrunken, mich nicht gemeldet und jetzt geht das Spiel von vorn los.

Antwort von Delia

Du beschreibst dein Problem so unbeteiligt, als sei da irgendein Dämon am Werk, der dafür sorgt, dass die Alkoholsucht dir passiert.

Mach dir bitte folgendes klar: Niemand hat dich je gezwungen, 10 Bier am Tag zu trinken.
Und niemand zwingt dich jetzt, damit aufzuhören.

Du hast einen guten Anfang gemacht und sogar Verhaltensanweisungen bekommen.
Wenn du diese nicht einhälst, kannst du niemand dafür verantwortlich machen - so nach dem Motto: Es kam so über mich, und nu trinke ich wieder.

Deine Sauferei ist eine aktive Angelegenheit, die sich in zu einer schweren Sucht entwickelt hat.
Wenn du da rauskommen willst, mußt du wieder aktiv werden.
Geh also hin zur Ärztin, erkläre ihr, warum du ihre Anweisungen nicht befolgt hast - du bist sicherlich nicht der erste, den sie auf diese Weise näher kennen- und einschätzen lernt.
Wenn du ehrlich aus deiner Sucht aussteigen willst, wird die Ärztin dich bestimmt nicht vor die Tür setzen.
Ihr werdet einen Lösungsweg besprechen und auch einen finden.

Nur: Hingehen mußt du schon selber!

Kommenatar von Anonymus

Wieder so ein Held der eine Woche trocken bleibt und denkt er sei King Kahn. Gut gemeinter Tipp: Höre auf Dich weiter zu belügen.

Dir bleibt nur folgender Weg (wenn Du nicht krepieren willst):

-->Entgiftung
-->Therapie
-->Nachsorge

Wie Du das bewerkstelligst...ist Dein Bier. Rechne mit einer 4-monatigen Auszeit und dann bist Du wieder über dem Damm. Machst Du den Entzug zu Hause bringst Du Dich in Lebensgefahr.

Sucht Fragen

SchuldenSchulden Probleme
Das Verbraucher Insolvenz-Verfahren hilft von den Schulden wegzukommen. Informiere Dich, denn es ist gar nicht so schwer: Information zum Insolvenzverfahren
SuchtberichteSexsucht
Ich ich bin weiblich, Ende 40 und sexsüchtig geworden. In der Zeit ist auch das erste mal ein ganz starkes Verlangen aufgetaucht... Sexsüchtig
SuchtverhaltenKLARTEXT
NEUE RUBRIK: wie verhalten sich Süchtige und Co-Anhängige. Ein Blick in die Praxis, bar wissenschaftlicher Grundlagen, aber mitunter aufschlussreicher als die Beschäftigung mit theoretischen Grundlagen, also im Klartext weiter
Weiterbildung im Suchtbereich, SuchtfragenWeiterbildung
Schulabschlüsse, Allgemeinbildung, Fremdsprachen, kaufmännische Berufe und, EDV Lehrgänge, Techniker und Meister. Weiterbildung


 

Alle Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber

Impressum | Kontakt | Datenschutz
Sozialpädagogen/innen gesucht
| Übersetzer/innen gesucht | Lektoren/innen gesucht | Suchtberater/in gesucht