Leberzirrhose - Alkoholkonsum

Die Suchtbeauftragte der BundesregierungLob von der Bundesregierung
Die Suchtbeauftragte der Bundesregierung hat Sonderglocke ein Lob für vorbildliches Engagement im Suchtbereich ausgesprochen. Der Orginalbrief als PDF: Suchtbeauftragte der Bundesregierung
Die Suchtbeauftragte der BundesregierungHerz für Strassenhunde
Welpe
Unterstützung in LebensfragenAufruf "Die Zeit" Unterstützung in LebensfragenSUCHT und EGOISMUS
Der Egoismus ist ein Teil der Sucht. Bei der Betrachtung dieses Suchtverhaltens lernen wir viel über die Sucht selbst... Der Egoismus bei Süchtigen
Unterstützung in LebensfragenDie Sprache der Sucht
Süchtige kommunizieren anders. Die hohe Kunst einen suchtkranken Menschen zu verstehen, besteht darin, sein Verhalten zu durchleuchten. Die Kommunikation bei Süchtigen
Unterstützung in LebensfragenMentalcoaching
Das neuro-dynamische CLEAN AND FREE, von Hans R. Hoffmann, ermöglicht allen Süchtigen sich schnell und ohne Medikamente von Sucht oder Abhängigkeit zu befreien... weiter
Unterstützung in LebensfragenARD - Neuneinhalb
Das Kindernachrichtenmagazin Neuneinhalb (ARD) sucht Mitwirkende zum Thema "Computerspielsucht"... weiter
Auswandern und AbenteuerZDF - Dr. Feld hilft
Zur Zeit realisieren wir für das ZDF das neue Sendeformat „Dr. Feld hilft". Hierbei suchen wir Menschen...weiter
Unterstützung in LebensfragenWir suchen unseren Sohn
Wir suchen unseren Sohn, der sich in der Szene PUNKT nennt. Er ist groß und schlank und hat  und eine schlaksige Figur... Wir suchen "Punkt"

Suchtfragen | Frage stellen |

Frage: Leberzirrhose - Alkoholkonsum

von Egbert

ich bin 55, zu 100 % erwerbsunfähig, seit dem 1. August diesen Jahres Rentner und habe eine lange "Alkoholkarriere" (40 Jahre) hinter mir.

Nach inzwischen ca. 30 ambulanten und stationären Entgiftungen sowie 2 Therapien, werde ich kein Krankenhaus mehr aufsuchen.

Ich habe eine Leberzirrhose (YGT 500), jetzt geht es für mich ums nackte Überleben. Motivation genug für mich ...

Wo bekomme ich Distraneurin verschrieben, und wer ist heute noch bereit, vor allem berechtigt, es mir zu verabreichen?

Geben Sie mir bitte einen für mich akzeptablen Rat!

Antwort von Friederike

Lieber Egbert,

Sie haben etwa 30 ambulante und stationäre Entgiftungen sowie 2 Therapien in den letzten 40 Jahren wegen Alkoholproblemen hinter sich und sind nun seit 01.08.08 zu 100 % erwerbsunfähig! Sie haben eine Leberzirrhose!

Herzlichen Glückwunsch! Damit haben Sie sich fast umgebracht!

Sie haben eine lange Suchtkarriere, die für Sie noch nicht zu Ende ist!
Sie wollen in kein Krankenhaus und sich nicht noch einmal behandeln lassen, suchen aber einen Arzt, der Sie in Ihrer Sucht unterstützt!

Distraneurin wird zur Behandlung von deliranten Symptomen verschrieben. Ein Alkoholentzugsdelir kann tödlich sein! Daher werden Medikamente zur Behandlung dieser Symptome in aller Regel von verantwortungsvollen Ärzten unter ärztlicher Aufsicht verabreicht!

Ich kann Ihnen daher keinen für Sie akzeptablen Rat erteilen!

Ich empfehle Ihnen, sich doch noch einmal auf den Weg zu machen in ein für Sie akzeptables Krankenhaus, um eine  Entgiftung unter  professioneller Aufsicht durchzuführen. Wenn Sie sich und Ihnen Ihr Leben es wert sind, vertrauen Sie sich, dass Sie es unter ärztlicher Aufsicht schaffen werden!

Hören Sie auf, allen Profis, Verwandten, Bekannten und Freunden beweisen zu wollen, dass alle anderen unfähig sind!
Fangen Sie an, an sich zu glauben, sich zu vertrauen und sich die Unterstützung von Fachkräften geben zu lassen, die Sie sich selber nicht geben können!

Besuchen Sie auch eine Selbsthilfegruppe, z.B.  Anonyme Alkoholiker, um sich emotionale und mentale Unterstützung zu holen und um unter Menschen zu sein, die Sie und Ihren Lebenslauf verstehen können!
Das ist die beste Aussicht auf noch ein paar wirklich schöne Monate oder sogar Jahre!

Mit freundlichen Grüßen

Friederike Sohn
Dipl.-Pädagogin

Sucht Fragen

SchuldenSchulden Probleme
Das Verbraucher Insolvenz-Verfahren hilft von den Schulden wegzukommen. Informiere Dich, denn es ist gar nicht so schwer: Information zum Insolvenzverfahren
SuchtberichteSexsucht
Ich ich bin weiblich, Ende 40 und sexsüchtig geworden. In der Zeit ist auch das erste mal ein ganz starkes Verlangen aufgetaucht... Sexsüchtig
SuchtverhaltenKLARTEXT
NEUE RUBRIK: wie verhalten sich Süchtige und Co-Anhängige. Ein Blick in die Praxis, bar wissenschaftlicher Grundlagen, aber mitunter aufschlussreicher als die Beschäftigung mit theoretischen Grundlagen, also im Klartext weiter
Weiterbildung im Suchtbereich, SuchtfragenWeiterbildung
Schulabschlüsse, Allgemeinbildung, Fremdsprachen, kaufmännische Berufe und, EDV Lehrgänge, Techniker und Meister. Weiterbildung


 

Alle Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber

Impressum | Kontakt | Datenschutz
Sozialpädagogen/innen gesucht
| Übersetzer/innen gesucht | Lektoren/innen gesucht | Suchtberater/in gesucht