Suchtberatung finden

Die Suchtbeauftragte der BundesregierungLob von der Bundesregierung
Die Suchtbeauftragte der Bundesregierung hat Sonderglocke ein Lob für vorbildliches Engagement im Suchtbereich ausgesprochen. Der Orginalbrief als PDF: Suchtbeauftragte der Bundesregierung
Die Suchtbeauftragte der BundesregierungHerz für Strassenhunde
Welpe
Unterstützung in LebensfragenAufruf "Die Zeit" Unterstützung in LebensfragenSUCHT und EGOISMUS
Der Egoismus ist ein Teil der Sucht. Bei der Betrachtung dieses Suchtverhaltens lernen wir viel über die Sucht selbst... Der Egoismus bei Süchtigen
Unterstützung in LebensfragenDie Sprache der Sucht
Süchtige kommunizieren anders. Die hohe Kunst einen suchtkranken Menschen zu verstehen, besteht darin, sein Verhalten zu durchleuchten. Die Kommunikation bei Süchtigen
Unterstützung in LebensfragenMentalcoaching
Das neuro-dynamische CLEAN AND FREE, von Hans R. Hoffmann, ermöglicht allen Süchtigen sich schnell und ohne Medikamente von Sucht oder Abhängigkeit zu befreien... weiter
Unterstützung in LebensfragenARD - Neuneinhalb
Das Kindernachrichtenmagazin Neuneinhalb (ARD) sucht Mitwirkende zum Thema "Computerspielsucht"... weiter
Auswandern und AbenteuerZDF - Dr. Feld hilft
Zur Zeit realisieren wir für das ZDF das neue Sendeformat „Dr. Feld hilft". Hierbei suchen wir Menschen...weiter
Unterstützung in LebensfragenWir suchen unseren Sohn
Wir suchen unseren Sohn, der sich in der Szene PUNKT nennt. Er ist groß und schlank und hat  und eine schlaksige Figur... Wir suchen "Punkt"

Suchtfragen | Frage stellen |

Frage: Suchtberatung finden

Sascha schrieb: Hallo, ich suche eine Beratungsstelle, an die ich mich wenden kann, um meine Drogensucht und die damit verbundene Spielsucht unter Kontrolle zu bringen. Könnten Sie mir Kontaktdaten zukommen lassen, an wen ich mich wenden kann. Vielen Dank für Ihre Bemühungen

Antwort

Hallo Sascha, als erstes möchte ich Ihnen sagen, dass ich es sehr mutig und großartig von Ihnen finde sich einzugestehen, dass Sie Ihre Sucht nicht allein bewältigen wollen und können. Dieser Schritt ist einer der wichtigsten und den haben Sie bereits geschafft.

Da können Sie sehr stolz auf sich sein.

Ich finde es ebenfalls toll, wie konkret Sie formulieren können, wo Sie Hilfe brauchen und wie Ihr Hilfebedarf aussehen soll. Ich muss Ihnen allerdings mitteilen, dass aus Ihrer Mail kein aussagekräftiger Wohnort oder eine Stadt hervorgeht aus derer Sie kommen. Das macht es mir wirklich sehr schwer, Ihnen mögliche Beratungsstellekontakte zukommen zu lassen.

Diese Situation ist nachteilig für mich aber ausgesprochen vorteilhaft für Sie, Sascha. Denn Sie haben jetzt die Möglichkeit sich so aktiv wie Sie es wahrscheinlich lange nicht mehr getan haben, um Ihre Genesung und Gesundheit zu kümmern. Eigenverantwortlich und selbstbestimmt. Das sind wichtige Voraussetzungen für eine langfristige Abstinenz. Daher gebe ich Ihnen folgende Empfehlung für die nächsten Schritte, die Sie jetzt tun können.

Jede Stadt hat eine Stadtverwaltung. Jede Stadtverwaltung hat ein Gesundheitsamt oder ein Amt für Gesundheit und Soziales. In diesem Amt haben die Mitarbeiter alle Informationen über Suchtberatungsstellen, ambulante, teilstationäre oder vollstationäre Therapiemöglichkeiten. Diese Mitarbeiter können Sie dann mit Kontaktdaten versorgen oder in Beratungsstellen vermitteln oder Sie besuchen selbstständig eine Ihrem Wohnort nahegelegene Beratungsstelle.

Sollten Sie eher dörflich wohnen und keine Stadtverwaltung oder Gesundheitsamt in Ihrer Nähe haben dann können Sie sich auch an den sogenannten „sozialpsychiatrischen Dienst“, kurz „SpDi“ wenden. Die Mitarbeiter dort arbeiten ähnlich wie eine Suchtberatungsstelle und können Ihnen ebenso kompetent Hilfe leisten, wie es eine Beratungsstelle kann. Das wichtigste, was für Sie in jedem Fall von größter Notwendigkeit ist, ist die eigene persönliche Bereitschaft selbst etwas an Ihrer bisherigen Lebenssituation ändern zu wollen. Sie haben in jedem Fall den ersten Schritt getan. Halten Sie genau daran fest und arbeiten Sie weiter.

Ich bin davon überzeugt, wenn Sie mit derselben Einsatzbereitschaft wie bisher Ihr Suchtproblem angehen wollen, dann kann Ihr Wunsch nach Abstinenz Erfolg haben. Ich wünsche Ihnen für Ihren weiteren und Ihren bevorstehenden Weg von ganzem Herzen viel Kraft, viel Erfolg und viel Mut weiterhin.


Mit freundlichen Grüßen,
Christine Gerull

 

Sucht Fragen

SchuldenSchulden Probleme
Das Verbraucher Insolvenz-Verfahren hilft von den Schulden wegzukommen. Informiere Dich, denn es ist gar nicht so schwer: Information zum Insolvenzverfahren
SuchtberichteSexsucht
Ich ich bin weiblich, Ende 40 und sexsüchtig geworden. In der Zeit ist auch das erste mal ein ganz starkes Verlangen aufgetaucht... Sexsüchtig
SuchtverhaltenKLARTEXT
NEUE RUBRIK: wie verhalten sich Süchtige und Co-Anhängige. Ein Blick in die Praxis, bar wissenschaftlicher Grundlagen, aber mitunter aufschlussreicher als die Beschäftigung mit theoretischen Grundlagen, also im Klartext weiter
Weiterbildung im Suchtbereich, SuchtfragenWeiterbildung
Schulabschlüsse, Allgemeinbildung, Fremdsprachen, kaufmännische Berufe und, EDV Lehrgänge, Techniker und Meister. Weiterbildung


 

Alle Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber

Impressum | Kontakt | Datenschutz
Sozialpädagogen/innen gesucht
| Übersetzer/innen gesucht | Lektoren/innen gesucht | Suchtberater/in gesucht