Unser Sohn nimmt Drogen

Die Suchtbeauftragte der BundesregierungLob von der Bundesregierung
Die Suchtbeauftragte der Bundesregierung hat Sonderglocke ein Lob für vorbildliches Engagement im Suchtbereich ausgesprochen. Der Orginalbrief als PDF: Suchtbeauftragte der Bundesregierung
Die Suchtbeauftragte der BundesregierungHerz für Strassenhunde
Welpe
Unterstützung in LebensfragenAufruf "Die Zeit" Unterstützung in LebensfragenSUCHT und EGOISMUS
Der Egoismus ist ein Teil der Sucht. Bei der Betrachtung dieses Suchtverhaltens lernen wir viel über die Sucht selbst... Der Egoismus bei Süchtigen
Unterstützung in LebensfragenDie Sprache der Sucht
Süchtige kommunizieren anders. Die hohe Kunst einen suchtkranken Menschen zu verstehen, besteht darin, sein Verhalten zu durchleuchten. Die Kommunikation bei Süchtigen
Unterstützung in LebensfragenMentalcoaching
Das neuro-dynamische CLEAN AND FREE, von Hans R. Hoffmann, ermöglicht allen Süchtigen sich schnell und ohne Medikamente von Sucht oder Abhängigkeit zu befreien... weiter
Unterstützung in LebensfragenARD - Neuneinhalb
Das Kindernachrichtenmagazin Neuneinhalb (ARD) sucht Mitwirkende zum Thema "Computerspielsucht"... weiter
Auswandern und AbenteuerZDF - Dr. Feld hilft
Zur Zeit realisieren wir für das ZDF das neue Sendeformat „Dr. Feld hilft". Hierbei suchen wir Menschen...weiter
Unterstützung in LebensfragenWir suchen unseren Sohn
Wir suchen unseren Sohn, der sich in der Szene PUNKT nennt. Er ist groß und schlank und hat  und eine schlaksige Figur... Wir suchen "Punkt"

Suchtfragen | Frage stellen |

Frage: Unser Sohn nimmt Drogen

Wie wir feststellen mussten, nimmt unser Sohn Drogen. Rausgekommen ist es mehr oder weniger durch die Schule. Er kifft seit ca. 3.Jahren. In der ersten Zeit hat er einen Joint pro Woche genommen, was sich in der letzten Zeit verstärkt hat. Es war so schlimm, dass er ein Kind als alten Opa gesehen hat. Als es raus kam, dass er kifft, hatte er uns versprochen damit aufzuhören. Mein Mann hat ihm kein Bargeld mehr gegeben. Alles was er benötigt hat, wurde ihm durch uns gekauft.

Wir waren sogar bei einem Suchtberatungstermin, was aber nicht sehr hilfreich war. Das war vor ca. 1 Monat. In dieser Zeit hat er sich auch bewiesen und hat eine Freundin gefunden. Wir waren froh, da er sehr glücklich schien. Was ich nicht wusste war,  dass mein Mann ihm wieder Taschengeld gab.

Als ich es mitbekommen habe, gab es zwischen uns einen heftigen Streit. Er hätte jetzt eine Freundin und er müsse Ihr was bieten. Ich empfand es für falsch. Und so kam es, dass wir wieder die Mitteilung bekamen, dass er jetzt Crystal nimmt. Er sieht auch völlig fertig aus, aber weiß auch genau Bescheid was das Zeug anrichtet. Was vielleicht noch wichtig ist, ich bin nicht seine leibliche Mutter. Zu seiner Mutter hat er regelmäßigen Kontakt. Sie ist aber nicht konsequent mit ihm und lässt alles durchgehen. Können Sie uns einen Rat geben, wie wir dem Jungen helfen können!?

Mein Mann ist jetzt auch stur zu ihm und sehr enttäuscht, dass sein Sohn ihn so belogen hat. Bitte geben Sie uns einen Rat! Danke

Antwort von Sylvia

Es ist leider häufig so, dass  Eltern, Partner usw. ohne es zu wissen oder wollen, einen Abhängigen in seinem Suchtverhalten unterstützen. Dein Mann wollte eurem Sohn für sein „neues Leben“ belohnen und damit auch seine Unterstützung zeigen. Ihr wurdet leider enttäuscht! Das ist aber häufig der Fall und deswegen, empfehle ich es euch, eine Selbsthilfegruppe für Angehörige zu besuchen, wo ihr lernen werdet, wie ihr am besten mit der Situation umgehen solltet!

Sonderglocke Anmerkung:

Informationen Suchtausstieg: Orientierung | 1. Suchtberatung | 2. Entgiftung | 3. Sucht Therapie

Weiterführende Informationen Medikamente: Medikamentenabhängigkeit | Buchtipps Arzeneimittelsucht |

Weiterführende Informationen: Buchtipps Alkoholsucht | Alkoholiker | Alkohol |

Weiterführende Informationen Drogen: Buchtipps Drogen | Drogen | Cannabis | Amphetamine | Heroin | Kokain | Benzodiazepine |

Sucht Fragen

SchuldenSchulden Probleme
Das Verbraucher Insolvenz-Verfahren hilft von den Schulden wegzukommen. Informiere Dich, denn es ist gar nicht so schwer: Information zum Insolvenzverfahren
SuchtberichteSexsucht
Ich ich bin weiblich, Ende 40 und sexsüchtig geworden. In der Zeit ist auch das erste mal ein ganz starkes Verlangen aufgetaucht... Sexsüchtig
SuchtverhaltenKLARTEXT
NEUE RUBRIK: wie verhalten sich Süchtige und Co-Anhängige. Ein Blick in die Praxis, bar wissenschaftlicher Grundlagen, aber mitunter aufschlussreicher als die Beschäftigung mit theoretischen Grundlagen, also im Klartext weiter
Weiterbildung im Suchtbereich, SuchtfragenWeiterbildung
Schulabschlüsse, Allgemeinbildung, Fremdsprachen, kaufmännische Berufe und, EDV Lehrgänge, Techniker und Meister. Weiterbildung


 

Alle Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber

Impressum | Kontakt | Datenschutz
Sozialpädagogen/innen gesucht
| Übersetzer/innen gesucht | Lektoren/innen gesucht | Suchtberater/in gesucht