Entzug vom Suboxone

Die Suchtbeauftragte der BundesregierungLob von der Bundesregierung
Die Suchtbeauftragte der Bundesregierung hat Sonderglocke ein Lob für vorbildliches Engagement im Suchtbereich ausgesprochen. Der Orginalbrief als PDF: Suchtbeauftragte der Bundesregierung
Die Suchtbeauftragte der BundesregierungHerz für Strassenhunde
Welpe
Unterstützung in LebensfragenAufruf "Die Zeit" Unterstützung in LebensfragenSUCHT und EGOISMUS
Der Egoismus ist ein Teil der Sucht. Bei der Betrachtung dieses Suchtverhaltens lernen wir viel über die Sucht selbst... Der Egoismus bei Süchtigen
Unterstützung in LebensfragenDie Sprache der Sucht
Süchtige kommunizieren anders. Die hohe Kunst einen suchtkranken Menschen zu verstehen, besteht darin, sein Verhalten zu durchleuchten. Die Kommunikation bei Süchtigen
Unterstützung in LebensfragenMentalcoaching
Das neuro-dynamische CLEAN AND FREE, von Hans R. Hoffmann, ermöglicht allen Süchtigen sich schnell und ohne Medikamente von Sucht oder Abhängigkeit zu befreien... weiter
Unterstützung in LebensfragenARD - Neuneinhalb
Das Kindernachrichtenmagazin Neuneinhalb (ARD) sucht Mitwirkende zum Thema "Computerspielsucht"... weiter
Auswandern und AbenteuerZDF - Dr. Feld hilft
Zur Zeit realisieren wir für das ZDF das neue Sendeformat „Dr. Feld hilft". Hierbei suchen wir Menschen...weiter
Unterstützung in LebensfragenWir suchen unseren Sohn
Wir suchen unseren Sohn, der sich in der Szene PUNKT nennt. Er ist groß und schlank und hat  und eine schlaksige Figur... Wir suchen "Punkt"

Suchtfragen | Frage stellen |

Frage: Entzug vom Suboxone

Hallo, meinen Namen möchte ich nicht verraten, bitte Sie um Ihr Verständniss.

Ich habe früher Heroin genommen - 6 Jahre lang. Danach konsumierte ich 1,5 Jahre Methadon ohne Beigebrauch. Zumindest fast ohne Beigebrauch - vielleicht ab und zu maximal 1 mal innerhalb von 3 Monaten. Danach habe ich einen kalten Entzug im Gefängniss machen müssen, als ich 80 Tage Freiheitsstrafe verbüsste.

Und in dieser Zeit habe ich einen heftigen Entzug von Methadon gemacht, von 100mg glaube ich ?! Danach als ich entlassen wurde ging es mir auch nicht besonders gut. Ich fühlte mich schwach, zerbrechlich und konnte nicht gut schlafen,aber der schwere Teil war natürlich schon überstanden.So blöd wie ich bin habe ich gleich Heroin genommen, zwar selten und wenig, ca. 1 mal bis 2 Mal die Woche.

Aber ehrlich ich habe es deswegen genommen weil ich nur wieder richtig schlafen und essen wollte,Und mal kein Durchfall zu haben. Natürlich ist das nur eine "Traum - Heroin - Erscheinungs - Täuschungswelt", wie ich immer sage,also nicht real und nur für einen Tag!!!

Danach fängt die Sch.... erst an, Affe meine ich!! Ich habe bemerkt, dass ich langsam wieder schnell süchtig werden könnte.Ehrlich jetzt nehme ich seit 6 Monaten nach meiner Entlassung, nur noch Suboxone,bin jedoch nicht in einem Subtitutionsprogramm.

Beschaffe sie mir von bekannten Junkies,manchmal finde ich sogar gar nichts!! Manchmal habe ich Tage lang nichts!!Auf jeden Fall nehme ich diese syntetische Sch.... nur um keinen Entzug zu haben, verstehen Sie?? Ich nehme es meistens nasal!!

Höchstens 2 bis 3mg am Tag,also eine 8mg langt mir dann bis zu 3 oder auch 4 Tage!! Meine Frage ist was meinen Sie wie leicht oder schwer wird mein Entzug sein? Und wie lange wird es dauern ?? Es geht mir auch körperlich nicht gut,kein richtiger Schlaf und nicht richtig essen, Sie wissen bestimmt was ich meine?

Habe abgenommen seit dem Knast. Aber ich habe kein Beigebrauch mehr, ehrlich! Nichts ausser Suboxone halt! Ich weiss, dass der Entzug von Opiaten von mal zu mal schlimmer wird!

Darum habe ich Bedenken, dass ich einen ziemlich schweren Entzug machen werde!! Und auch einen langen!! Ich habe noch nie von Suboxone entgiftet , nur von Heroin und Methadon!!! Der Entzug von Heroin kann bis zu einer Woche oder mehr dauern und der von Methadon 3-4monate. Das weiss ich. Ich will auch endlich von dem Suboxone wegkommen.Denn jeden Tag Suboxone zu nehmen ohne überhaupt prall davon zu sein,und davon nie mehr wegkommen zu können ist doch echt nicht gut.

Da mache ich lieber meinen Entzug und gut ist. Ich habe mir echt vorgenommen danach nie wieder was zu nehmen! Das sagt sich leicht.Aber ehrlich, ich habe genug von Drogen.Ich will endlich normal werden.Danke, dass Sie sich die Zeit genommen haben für meine Frage und sorry, dass ich soviel geschrieben habe!! Friede sei mit Euch. -

Antwort von Claudia

Hallo, erst mal finde ich es sehr gut, dass Sie den Entschluss gefasst haben etwas zu ändern.

Darin kann ich Sie nur bestärken.Der körperliche Entzug vom Suboxone ist verglichen mit anderen Drogen und auch Mediakmenten nicht so hart, und dauert ca. 1-2 Wochen.

Natürlich kann man das nicht pauschalisieren.Trotzdem rate ich Ihnen dringend zu einer stationären qualifizierten Entgiftung.Auch eine Langzeittherapie im Anschluss empfehle ich Ihnen.Es ist wichtig Ihre Suchtgeschichte zu bearbeiten und mit schwierigen Situationen z.B. Suchtdruck umgehen zu können.Sie sind auf einem guten Weg, ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Kraft -

Informationen Suchtausstieg: Orientierung | 1. Suchtberatung | 2. Entgiftung | 3. Sucht Therapie

Weiterführende Informationen Medikamente: Medikamentenabhängigkeit | Buchtipps Arzeneimittelsucht |

Weiterführende Informationen: Buchtipps Alkoholsucht | Alkoholiker | Alkohol |

Weiterführende Informationen Drogen: Buchtipps Drogen | Drogen | Cannabis | Amphetamine | Heroin | Kokain | Benzodiazepine |

Sucht Fragen

SchuldenSchulden Probleme
Das Verbraucher Insolvenz-Verfahren hilft von den Schulden wegzukommen. Informiere Dich, denn es ist gar nicht so schwer: Information zum Insolvenzverfahren
SuchtberichteSexsucht
Ich ich bin weiblich, Ende 40 und sexsüchtig geworden. In der Zeit ist auch das erste mal ein ganz starkes Verlangen aufgetaucht... Sexsüchtig
SuchtverhaltenKLARTEXT
NEUE RUBRIK: wie verhalten sich Süchtige und Co-Anhängige. Ein Blick in die Praxis, bar wissenschaftlicher Grundlagen, aber mitunter aufschlussreicher als die Beschäftigung mit theoretischen Grundlagen, also im Klartext weiter
Weiterbildung im Suchtbereich, SuchtfragenWeiterbildung
Schulabschlüsse, Allgemeinbildung, Fremdsprachen, kaufmännische Berufe und, EDV Lehrgänge, Techniker und Meister. Weiterbildung


 

Alle Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber

Impressum | Kontakt | Datenschutz
Sozialpädagogen/innen gesucht
| Übersetzer/innen gesucht | Lektoren/innen gesucht | Suchtberater/in gesucht