Drogenproblem

Die Suchtbeauftragte der BundesregierungLob von der Bundesregierung
Die Suchtbeauftragte der Bundesregierung hat Sonderglocke ein Lob für vorbildliches Engagement im Suchtbereich ausgesprochen. Der Orginalbrief als PDF: Suchtbeauftragte der Bundesregierung
Die Suchtbeauftragte der BundesregierungHerz für Strassenhunde
Welpe
Unterstützung in LebensfragenAufruf "Die Zeit" Unterstützung in LebensfragenSUCHT und EGOISMUS
Der Egoismus ist ein Teil der Sucht. Bei der Betrachtung dieses Suchtverhaltens lernen wir viel über die Sucht selbst... Der Egoismus bei Süchtigen
Unterstützung in LebensfragenDie Sprache der Sucht
Süchtige kommunizieren anders. Die hohe Kunst einen suchtkranken Menschen zu verstehen, besteht darin, sein Verhalten zu durchleuchten. Die Kommunikation bei Süchtigen
Unterstützung in LebensfragenMentalcoaching
Das neuro-dynamische CLEAN AND FREE, von Hans R. Hoffmann, ermöglicht allen Süchtigen sich schnell und ohne Medikamente von Sucht oder Abhängigkeit zu befreien... weiter
Unterstützung in LebensfragenARD - Neuneinhalb
Das Kindernachrichtenmagazin Neuneinhalb (ARD) sucht Mitwirkende zum Thema "Computerspielsucht"... weiter
Auswandern und AbenteuerZDF - Dr. Feld hilft
Zur Zeit realisieren wir für das ZDF das neue Sendeformat „Dr. Feld hilft". Hierbei suchen wir Menschen...weiter
Unterstützung in LebensfragenWir suchen unseren Sohn
Wir suchen unseren Sohn, der sich in der Szene PUNKT nennt. Er ist groß und schlank und hat  und eine schlaksige Figur... Wir suchen "Punkt"

Suchtfragen | Frage stellen |

Frage: Drogenproblem

Mein Freund hat ein großes Drogenproblem! Er nahm alles!! Ich habe ihn nun schon so weit, dass er nur noch kifft. Aber meine Mutter hat das rausbekommen und er soll mit allem aufhören, was er selbst meiner Meinung nach nicht möchte.

Seine Familie will ihn nicht zwangseinweisen lassen, weil er sein Problem zwar kennt, denkt aber, er bekommt das alleine hin, aber ich habe jetzt das Gefühl, er möchte damit nicht aufhören. Aber unsere Beziehung steht auf dem Spiel, und ich weiß, dass er mich liebt, ich bin die einzigste, auf die er noch hört, er ist aggressiv anderen gegenüber und auch sich selbst.

Er schlägt sich selbst die Nase blutig und schneidet sich 2 große TIEFE schnitte in den arm - was kann ich machen? Er ist 19 Jahre und hat keine Ausbildung und bemüht sich um keinen Job.

Antwort von Silvia

Es ist relativ typisch für Drogenabhängige, dass sie glauben, sie bekämen ihren Konsum alleine wieder in den Griff. Ich könnte mir schon vorstellen, dass dein Freund aufhören möchte, aber es ohne professionelle Hilfe einfach nicht schafft. Was mich verwundert, ist deine Aussage "du hast ihn so weit, dass er nur noch kifft" - wie hast du es geschafft, ihn von den anderen Drogen "wegzukriegen"?

Wenn er alles konsumiert hat, ist eine Entgiftung angezeigt, aus medizinischen Gründen bei Konsum vieler Substanzen am besten nur stationär. Die Aggressivität kommt vermutlich nicht nur vom Kiffen. Er sollte sich dringend professionelle Hilfe in einer Suchtberatungsstelle holen. Etwas gegen seine Sucht tun, kann er aber letztlich nur selbst, wenn er das will. Das eigene "Nichts-tun-können" ist für Freunde oft schwer auszuhalten, aber es gibt keine Alternative.

Informationen Suchtausstieg: Orientierung | 1. Suchtberatung | 2. Entgiftung | 3. Sucht Therapie

Weiterführende Informationen Medikamente: Medikamentenabhängigkeit | Buchtipps Arzeneimittelsucht |

Weiterführende Informationen: Buchtipps Alkoholsucht | Alkoholiker | Alkohol |

Weiterführende Informationen Drogen: Buchtipps Drogen | Drogen | Cannabis | Amphetamine | Heroin | Kokain | Benzodiazepine |

Sucht Fragen

SchuldenSchulden Probleme
Das Verbraucher Insolvenz-Verfahren hilft von den Schulden wegzukommen. Informiere Dich, denn es ist gar nicht so schwer: Information zum Insolvenzverfahren
SuchtberichteSexsucht
Ich ich bin weiblich, Ende 40 und sexsüchtig geworden. In der Zeit ist auch das erste mal ein ganz starkes Verlangen aufgetaucht... Sexsüchtig
SuchtverhaltenKLARTEXT
NEUE RUBRIK: wie verhalten sich Süchtige und Co-Anhängige. Ein Blick in die Praxis, bar wissenschaftlicher Grundlagen, aber mitunter aufschlussreicher als die Beschäftigung mit theoretischen Grundlagen, also im Klartext weiter
Weiterbildung im Suchtbereich, SuchtfragenWeiterbildung
Schulabschlüsse, Allgemeinbildung, Fremdsprachen, kaufmännische Berufe und, EDV Lehrgänge, Techniker und Meister. Weiterbildung


 

Alle Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber

Impressum | Kontakt | Datenschutz
Sozialpädagogen/innen gesucht
| Übersetzer/innen gesucht | Lektoren/innen gesucht | Suchtberater/in gesucht